Februar 8, 2017

Buchvorstellung – Grenzregime 3 in Berlin

Dienstag, 28.02.2017 – 19.30 – k-fetisch (Wildenbruchstraße 86, 12045 Berlin) Buchvorstellung und Diskussion Grenzregime 3: Der lange Sommer der Migration. Im Jahr 2015 spitzten sich jene Verhältnisse zu, die bereits zuvor das europäische Grenzregime gekennzeichnet hatten: Die Risse des Dublin-und Schengensystems, die Widersprüche zwischen europäischen Abschottungsversuchen, erstarkendem Nationalismus und auf der anderen Seite lokalen Solidaritätspraxen und der Bewegung der Migration. Der Sammelband Grenzregime 3 hat zeitnah aktivistische und wissenschaftliche Perspektiven auf die Verschiebungen im Grenzregime an den verschiedenen Orten in und außerhalb Europas entwickelt und gebündelt. Auf der Buchvorstellung haben>>>

Dezember 7, 2016

Vorstellung und Debatte – Grenzregime 3 und Movements Journal in Göttingen

Auftakt in Göttingen zu einer Diskussionsreihe über die nächsten Monate in verschiedenen Städten (tba): Donnerstag, 8.12. Our House #OM10, Göttingen: Rassismus, Kritik und Bewegung nach dem langen Sommer der Migration. Ausgehend von den zwei aktuellen Publikationen aus dem kritnet-Kontext, der Movements-Ausgabe zu „Rassismus in der postmigrantischen Gesellschaft“ und dem Grenzregime-Band zum „langen Sommer der Migration“ wollen wir mit Euch über die Bewegungen der Migration und aktuelle rassistische Zuspitzungen diskutieren: über Fragen kritischer Wissensproduktion und Analyse und über (mögliche) Verhältnisse zwischen kritischer Wissenschaft, den Bewegungen der Migration und solidarischem Aktivismus. Mit>>>

Dezember 3, 2016

Grenzregime 3 – Der lange Sommer der Migration

Hiermit möchten wir bekannt machen, dass der dritte Band unserer Grenzregime Reihe soeben bei Assoziation A erschienen ist. Hess | Kasparek | Kron | Rodatz | Schwertl | Sontowski (Hg.) Der lange Sommer der Migration Grenzregime III ISBN 978-3-86241-453-6 | 280 Seiten | Paperback | 18,00 € Verlagsseite Angesichts der kraftvollen, eigensinnigen und selbstorganisierten Bewegungen während des »Langen Sommers der Migration« 2015 versagten die wesentlichen europäischen Mechanismen, die auf Abwehr, Selektion und Kontrolle der Flüchtlinge zielen. Die Migrant*innen haben das rigide Europäische Grenzsystem an den Rand des Zusammenbruchs gebracht, womit>>>

September 22, 2015

Refugees Welcome?! – Offene Grenzen, grenzenlose Solidarität, Militäreinsätze gegen Schleuser, Gesetzesverschärfungen…

Sharing lunch & sharing thoughts: Invitation to a discussion of the current troubling and contradictory developments Input and impressions from Vienna/Input und Eindrücke aus Wien: Dr. İlker Ataç, Osnabrück/Wien Di/Tue 29.9.2015 12:30-14:00 h Universität Osnabrück Seminarstrasse 20 Gebäude 15/EW, room E27 (ground floor) Languages/Sprachen: German with English translation Organizers/Veranstalter kritnet-Knoten Osnabrück: Netzwerk für kritische Migrations- und Grenzregimeforschung Fachgebiet Migration und Gesellschaft: Prof. Dr. Helen Schwenken, Dr. İlker Ataç, Lisa-Marie Heimeshoff , Dr. Johanna Neuhauser

Juni 3, 2015

Verschärfungen des Asylrechts stoppen!

kritnet unterstützt die bundesweite Kampagne gegen die weitere Verschärfung des Asylrecht Wer nicht ertrinkt, wird eingesperrt. NICHT MIT UNS! Veröffentlicht am 29. Mai 2015 +++ Mobilisieren bis Tag X +++ Kampagne gegen die massive Verschärfung des Asylgesetzes geht weiter! +++ Die Entscheidung im Bundestag zur Asylrechtsverschärfung ist auf ein unbekanntes Datum verschoben worden. Gerüchten zufolge gab es kritische Stimmen innerhalb der SPD. Ob dies etwas mit dem Protest gegen die geplante Verschärfung zu tun hat, kann vermutet werden. Mensch kann aber auch davon ausgehen, dass dieses Gesetz noch vor der>>>

April 21, 2015

Visumszwang aufheben!

Kritnet Gründungsmitglied Prof. Dr. Sabine Hess kritisiert in ihrer gestrigen Pressemitteilung die EU Grenzpolitiken und fordert drastische Veränderungen Pressemitteilung der Georg-August-Universität Göttingen Kritik nach erneuter Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer Migrationsforscherin der Universität Göttingen fordert Aufhebung des Visumzwangs Nach der Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer am vergangenen Wochenende hat die Migrationsforscherin Prof. Dr. Sabine Hess von der Universität Göttingen eine Aufhebung des Visumzwangs für Flüchtlinge aus bestimmten Ländern gefordert. „Der überwiegende Anteil von Bürgerkriegsflüchtlingen stammt zurzeit aus Syrien, Eritrea und Somalia“, erläutert die Wissenschaftlerin, die sich seit mehr als 15 Jahren mit Migrations- und>>>

April 16, 2015

Bleiberecht statt Inhaftierung!

Stellungnahme vom kritnet zum „Gesetz zur Neubestimmung des Bleiberechts und der Aufenthaltsbeendigung“ zum Download „Die Neuregelung ist ein groß angelegtes Inhaftierungs- und Abschreckungsprogramm“, erklärt Nelli Foumba Soumaro von „Jugendliche ohne Grenzen“ (JoG): „Dieses Gesetz darf nicht verabschiedet werden. Wir brauchen keine Bleiberechtsregelung für ein Teil von uns, während der Rest mit Inhaftierung, Arbeitsverboten und Einreisesperren rechnen muss!“ Die drastische Kritik von JoG und vielen anderen Flüchtlingsrechtsinitiativen richtet sich gegen das „Gesetz zur Neubestimmung des Bleiberechts und der Aufenthaltsbeendigung“, an dem die Bundesregierung seit einem Jahr bastelt und das bis Juni>>>

März 21, 2015

Urgent call for international solidarity with hunger strikes in UK

*The Network for Critical Migration and Border Regime Research supports the hunger strikers in several UK detention centres and their demands to the Home Office to end the detention fast track system as well as indefinite detention, to allow for medical care and proper legal support and to address the unbearable living conditions for thousands locked up in often privately run centres. The Network opposes any kind of detention and stands opposed to the continuous violation of human rights on a mass scale in the UK. * ****Urgent call for>>>

Februar 27, 2015

BRENNERO APERTO – FREIE FAHRT ÜBER DEN BRENNER

BRENNERO APERTO – FREIE FAHRT ÜBER DEN BRENNER Sonntag, 1. März 2015 – Transnationaler Migrant_innen-Streik 9.30 Uhr Bahnhof Innsbruck (Bahnsteig 41)* 11 Uhr No-border-Aktion an Staatsgrenze Österreich-Italien, Bundesstraße Kreisverkehr 15 UHR THEATER UND INFORMATION IN DER BÄCKEREI, DREIHEILIGENSTRAßE 21 * Aufgrund der rassistischen Gesetzeslage für Flüchtlinge ist eine Zugfahrt auf den Brenner nur für Menschen mit gültigen Reisedokumenten für Italien und Österreich möglich. Fast 6.000 Flüchtlinge wurden letztes Jahr von der Tiroler Polizei an der Durchreise in den Norden gehindert und nach Italien „zurückgeschoben“. Seit November 2014 patroullieren deutsche und>>>

Februar 27, 2015

Push Back Frontex! Against a new dimension of left-to-die-policy at sea

*Push Back Frontex! Against a new dimension of left-to-die-policy at sea* In a letter from the 9th of December 2014, Klaus Rösler, director of Operations Division of Frontex, called upon the Italian Ministry of Interior, the navy and the coastguards to stop the current practice of rescuing boat-people in distress at sea. After the termination of the Italian navy operation Mare Nostrum which rescued the lives of more than 120.000 people, and at the beginning of the Frontex operation Triton, Rösler attacked the authorities in Rome for assigning vessels to>>>