May 1, 2015

Von Blockupy zum Sozialen Streik

Von Blockupy zum sozialen Streik Diskussion Der Politikwissenschaftler Sandro Mezzadra über die Proteste in Frankfurt und den Versuch, transnationale Kämpfe zusammenzuführen Veröffentlicht in Analyse und Kritik 604 Interview und Übersetzung aus dem Englischen: Lee Hielscher und Lisa Riedner Sandro Mezzadra ist Professor für Politische Theorie an der Universität Bologna und aktiv im postoperaistischen Netzwerk UniNomade. Ende März diskutierte er in Zürich auf der Tagung des Netzwerks kritische Migrations- und Grenzregimeforschung (kritnet) mit Forscher_innen, Aktivist_innen und Künstler_innen über Ökonomie und Rassismus im europäischen Migrations- und Grenzregime. Am Rande des Treffens sprach>>>

February 27, 2015

Dokumentation des Themenknotens EU-Arbeitsmigration

Beim Arbeitstreffen „Europa für alle! Kämpfe gegen rassistische und ausbeuterische Verhältnisse der EU-internen (Arbeits-)Migration“ in München (19.-21.09.14) haben Menschen, die in antirassistischen Gruppen, Wohnraumkämpfen, Erwerbsloseninitiativen, Arbeitskämpfen, kritischer Wissensproduktion aktiv sind (aus Berlin, Frankfurt, Köln, Göttingen und München) Erfahrungen ausgetauscht, diskutiert und Pläne geschmiedet. Eine Dokumentation des Treffens ist absofort hier erhältlich

September 20, 2014

Konferenz “Europa für alle!”

Europa für alle! Kämpfe gegen rassistische und ausbeuterische Verhältnisse der EU-internen (Arbeits-)Migration Freitag, 19.9.14 18 Uhr Essen 19 Uhr Worldcafe 20-22 Uhr Input&Film von und über die Kämpfe bulgarischer Tagelöhner_innen in München (öffentlich) Samstag, 20.9.14 (Teilnahme mit Anmeldung) 10 Uhr Pecha Kucha: Blitzlicht-Vorstellung aller anwesenden Gruppen (Amaro Foro Berlin, Basta Berlin, Bettel-Lobby Wien, Initiative Zivilcourage München, KOP Berlin, Wohnraum für alle Köln, Karawane München, b_art kollektiv München, etc) 11-18 Uhr Themen, Diskussionsrunden, Workshops: 1. Die Debatte um sogenannte „Armutszuwanderung“ & Wie intervenieren? → Input von Sebastian Friedrich, KOP Berlin Die>>>

October 23, 2013

Armbänder für bulg. Tagelöhner_innen

Wir dokumentieren hiermit die Pressemitteilung der Münchner Initiative für Zivilcourage zu der erschreckend rassistischen Aktion des Zolls in München: Pressemitteilung der Initiative Zivilcourage, München, 23.10.2013 Rassistische Razzia: Zoll kennzeichnet bulgarische Tagelöhner_innen mit grünen Bändchen Am Morgen des 21.10.2013 wurden ca. 30 Personen von etwa 20 Beamt_innen der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) in einen Hinterhof im Münchner Hauptbahnhofviertel gedrängt und kontrolliert. Betroffene berichteten, dass sie den Beamt_innen allein durch ihren Aufenthalt an der Kreuzung Landwehr-/Goethestraße und durch ihr Aussehen verdächtig wurden. Einige mussten Papiere unterschreiben, deren Inhalt sie nicht verstanden. Bevor sie>>>

February 15, 2011

(Un)möglichkeit der Kritik im Postfordismus

Hinterland Magazin & Netzwerk Kritische Migrations- und Grenzregimeforschung laden ein zu einem Gespräch über die (Un)möglichkeit der Kritik im Postfordismus Positionierungen zwischen Akademie und Aktivismus Öffentliche Abendveranstaltung der 5. Arbeitstagung des Netzwerks kritische Migrations- und Grenzregimeforschung Freitag, 25. Februar 2011 19.30 Uhr EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80, München Es diskutieren: Uli Brand. Professur für Politologie an der Universität Wien, langjährig aktiv im BUKO und Mitbegründer der Assoziation kritische Gesellschaftsforschung Marion von Osten. Professorin für bildende Kunst an der Kunstakademie Wien, langjähriges Mitglied von Transit Migration und Initiatorin diverser Politik-Künstlerischer Aktivitäten Thomas Seibert.>>>