Februar 27, 2015

BRENNERO APERTO – FREIE FAHRT ÜBER DEN BRENNER

BRENNERO APERTO – FREIE FAHRT ÜBER DEN BRENNER Sonntag, 1. März 2015 – Transnationaler Migrant_innen-Streik 9.30 Uhr Bahnhof Innsbruck (Bahnsteig 41)* 11 Uhr No-border-Aktion an Staatsgrenze Österreich-Italien, Bundesstraße Kreisverkehr 15 UHR THEATER UND INFORMATION IN DER BÄCKEREI, DREIHEILIGENSTRAßE 21 * Aufgrund der rassistischen Gesetzeslage für Flüchtlinge ist eine Zugfahrt auf den Brenner nur für Menschen mit gültigen Reisedokumenten für Italien und Österreich möglich. Fast 6.000 Flüchtlinge wurden letztes Jahr von der Tiroler Polizei an der Durchreise in den Norden gehindert und nach Italien „zurückgeschoben“. Seit November 2014 patroullieren deutsche und>>>

Februar 27, 2015

kritnet Konferenz XI. – Rassismus & Ökonomie

Vom 26. bis 30. März 2015 findet in Zürich die XI. kritnet Konferenz statt. Sie steht unter dem Klammerthema „Rassismus & Ökonomie“. Themen Mapping ViaPolitics Gender, Migration und Grenzregime Ökonmische Verwertung und rassistische Migrationspolitiken Das europäische Lagersystem Antiziganismus Fluchthilfe No_Integration Postmigrantisches Europa Keynote Sandro Mezzadra „The Multiple Shadows of the Color Line. Borders, Migration, Labor – and Race“ Programm Donnerstag 26. März – Registrierung und Anmeldung – Auftaktpodium “Die Verbindung von Rassismus und Kapitalismus verstehen und durchkreuzen” Freitag 27. März – Workshops – Buchpräsentationen – Keynote “The Multiple Shadows of>>>

Februar 27, 2015

Debatte – Was kommt nach der Integration?

Wissen in Gesellschaft Neues Wissen entsteht nicht nur innerhalb von Universitäten, Laboratorien und akademischen Instituten, sondern auch im gesellschaftlichen Austausch mit nicht-wissenschaftlichen Praxisfeldern und Akteuren. Mit dem neuen Veranstaltungsgefäss Wissen in Gesellschaft möchten wir diesen wissensbezogenen Austausch zu Themen öffentlichen Interesses fördern. Die Mehrdeutigkeit des Titels der Reihe verweist darauf, dass neues Wissen letztlich ein gesellschaftliches Gemeingut ist, das kollektiv, also in Gesellschaft entsteht und sich immer in Gesellschaft anderer Wissensformen behauptet. #1: WAS KOMMT NACH DER INTEGRATION? Neue Perpektiven auf die postmigrantische Gesellschaft TEILNEHMER ⁄ -INNEN DR. NAIKA FOROUTAN,>>>

November 21, 2014

Buchvorstellung Grenzregime II

Buchpräsentation mit: Gerda Heck (Autorin), Stefanie Kron und Miriam Trzeciak (Herausgeberinnen) Montag, den 24. November, 20 Uhr Buchladen Schwarze Risse Gneisenaustraße 2a,10961 Berlin “Tausende Menschen kommen jährlich durch die Grenzsicherungssysteme der EU oder Nordamerikas ums Leben. Sie ertrinken im Mittelmeer, verdursten in der Wüste oder „verschwinden“ einfach. Dennoch verschärfen die EU und die USA fortwährend ihre sicherheitspolitischen und legislativen Abwehrmaßnahmen. Dies zeigt sich beispielsweise an der kürzlich verabschiedeten Neuregelung zu sicheren Drittstaaten im deutschen Asylrecht. Dieses Buch versteht Grenzen als ein zentrales Konfliktfeld der Globalisierung, an denen sich Kämpfe um>>>

November 14, 2014

INSIGHT NSU – Struktureller Rassismus, die NSU-Mordserie und die Verstrickung der Geheimdienste

Veranstaltungsreihe: INSIGHT NSU – Struktureller Rassismus, die NSU-Mordserie und die Verstrickung der Geheimdienste Die Diskussion über den strukturellen Rassismus der Polizeibehörden bei den Ermittlungen zur NSU-Mordserie und die verhängnisvolle Beziehung zwischen Geheimdiensten und neonazistischen Strukturen durch sogenannte V-Leute ist bislang nur am Rande und vorwiegend aus deutscher Perspektive geführt worden. Die Veranstaltungsreihe «Insight NSU» will diese Lücke schließen. Die Reihe beginnt am 14. November 2014 mit Liz Fekete vom Londoner Institute of Race Relations (IRR). Fortgesetzt wird sie ab Januar 2015 mit Gästen aus Griechenland (u. a. zum Prozess gegen>>>

September 20, 2014

10. Kritnet Tagung

Let’s push things forward! Podiumsdiskussion zu den aktuellen Dynamiken des europäischen Grenzregimes Öffentliche Abendveranstaltung im Rahmen der 10. Tagung des Netzwerks für Kritische Migrations- und Grenzregimeforschung (kritnet) Mit Dr. Paolo Cuttita, Bernd Kasparek und Dr. Silja Klepp Moderation: Prof. Sabine Hess 26. September, Beginn 20:00, Theaterkeller, Geismar Landstr. 19 Seit dem Tod zahlreicher Bootsgeflüchteter vor Lampedusa im Oktober 2013 dringen fast wöchentlich weitere Todesmeldungen von den europäischen Außengrenzen in die bundestdeutschen Medien. Dies hat zu einer zunehmenden öffentlichen Diskussion um Menschen- und Flüchtlingsrechte geführt. Zugleich verschärften sich im Zuge der europäischen Wirtschaftskrise>>>

September 20, 2014

Konferenz „Europa für alle!“

Europa für alle! Kämpfe gegen rassistische und ausbeuterische Verhältnisse der EU-internen (Arbeits-)Migration Freitag, 19.9.14 18 Uhr Essen 19 Uhr Worldcafe 20-22 Uhr Input&Film von und über die Kämpfe bulgarischer Tagelöhner_innen in München (öffentlich) Samstag, 20.9.14 (Teilnahme mit Anmeldung) 10 Uhr Pecha Kucha: Blitzlicht-Vorstellung aller anwesenden Gruppen (Amaro Foro Berlin, Basta Berlin, Bettel-Lobby Wien, Initiative Zivilcourage München, KOP Berlin, Wohnraum für alle Köln, Karawane München, b_art kollektiv München, etc) 11-18 Uhr Themen, Diskussionsrunden, Workshops: 1. Die Debatte um sogenannte „Armutszuwanderung“ & Wie intervenieren? → Input von Sebastian Friedrich, KOP Berlin Die>>>

Oktober 23, 2013

Aktionstage „Lernen aus Lampedusa“

Angesichts der Vorfälle in Lampedusa wollen wir auf drei Aktionen in drei Städten zwischen dem 24.10. und dem 26.10. hinweisen. 24.10.2013 – Göttingen 15-18 Uhr Jabkobikirchhof 25.10.2013 – Frankfurt aM 17 Uhr Konstablerwache 26.10.2013 – München 15 Uhr – Hauptbahnhof Ecke Bayerstr. Göttingen Lampedusa – das ist Mord! Szenische Kundgebung auf dem Jakobikirchhof Am Donnerstag, den 24.10, findet von 15 bis 18h eine Solidaritätskundgebung statt. Anlass ist das massenhafte Sterben im Mittelmeer und die Verantwortung Europas dafür. Durch die steigende Militarisierung der europäischen Außengrenzen werden Geflüchtete gezwungen, immer gefährlichere Wege>>>

Juni 24, 2013

AGAINST NEOLIBERALISM, GENTRIFICATION AND CULTURAL CONSERVATISM ? NEW FORMS OF RESISTANCE IN TURKEY

Date and Time: Friday, 12 July 2013, 10:00-12:00 Location: Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Sozialwissenschaften, Universitätstr. 3b, R. 002 Panelists: Dilek Kurban, Stiftung Wissenschaft und Politik, Mercator Fellow Gökhan Tuncer, Humboldt-Universität zu Berlin Bilgin Ayata, Freie Universität Berlin Serhat Karakayali, Universität Hamburg Esra Özyürek, London School of Economics Moderation: Gökce Yurdakul, Humboldt-Universität zu Berlin This event is organized by the Department of Diversity and Social Conflict and German-Turkish Masters Program at Humboldt-Universität zu Berlin. The presentations and discussion will take place in English and German.