Mai 29, 2015

Movements – Das kritnet Journal ist online

Ab heute gibt es ein neues OpenAccess eJournal für kritische Migrations- und Grenzregimeforschung Movements In Movements laufen Debatten, Kämpfe und Prozesse von kritnet zusammen. Lest hier das Editorial der ersten Ausgabe oder geht direkt zur gesamten ersten Ausgabe von Movements Editorial Movements #01 Die Migrationsforschung ist im letzten Jahrzehnt zu einem florierenden Teilbereich der Kultur- und Sozialwissenschaften geworden und heute aus Forschung und Lehre nicht mehr wegzudenken. Kaum eine Disziplin, in der es keinen entsprechenden Arbeitskreis gibt, kaum ein Institut an dem keine Forschungsprojekte mit Bezug zu Migration existieren, dazu>>>

April 29, 2015

Rat für Migration zur Asylpolitik am Scheideweg

Auf einer Pressekonferenz am 29.04.2015 hat sich der Rat für Migration, zu dem auch mehrere kritnet Mitglieder gehören, zu den Geschehnissen im Mittelmeer und der zunehmenden Versicherheitlichung geäußert. Im folgenden dokumentieren wir hier die hervorragende Pressemitteilung unserer Freund_innen des Rats für Migration. „Integration statt Abschreckung“ –Die europäische Asylpolitik steht am Scheideweg Der Rat für Migration empfiehlt dringende Reformen: Europa muss Dublin abschaffen und einen fairen Lastenausgleich schaffen, Deutschland muss sich endlich konsequent zu Einwanderung bekennen und einen überparteilichen Konsens finden. Nach den tragischen Schiffsunglücken in den vergangenen Wochen hat die>>>

April 27, 2015

Statements zum Massengrab Mittelmeer

Nach den erneuten Schiffsunglücken im Mittelmeer und dem EU Ratsbeschluss zur Verstärkung der Grenzen, hier einige öffentliche Äußerungen von kritnet Mitgliedern aus der letzten Woche: „Man kann von Mord reden“ Dr. Maurice Stierl im ARD Morgenmagazin „Gegen den Visa Zwang“ Prof. Dr. Sabine Hess im Deutschlandradio Kultur Zu Watch the Med in der Schweiz Simon Sontowski in 20 Minuten Gegen die Ignoranz der EU Simon Sontowski im Interview mit TIO Kritik an der Berichterstattung Dr. Maurice Stierl bei ZAPP

Februar 27, 2015

kritnet Konferenz XI. – Rassismus & Ökonomie

Vom 26. bis 30. März 2015 findet in Zürich die XI. kritnet Konferenz statt. Sie steht unter dem Klammerthema „Rassismus & Ökonomie“. Themen Mapping ViaPolitics Gender, Migration und Grenzregime Ökonmische Verwertung und rassistische Migrationspolitiken Das europäische Lagersystem Antiziganismus Fluchthilfe No_Integration Postmigrantisches Europa Keynote Sandro Mezzadra „The Multiple Shadows of the Color Line. Borders, Migration, Labor – and Race“ Programm Donnerstag 26. März – Registrierung und Anmeldung – Auftaktpodium “Die Verbindung von Rassismus und Kapitalismus verstehen und durchkreuzen” Freitag 27. März – Workshops – Buchpräsentationen – Keynote “The Multiple Shadows of>>>

September 25, 2014

10. Kritnet Tagung

Freitag, 26.09.2014: Arbeit und Leben/T-Keller 17:00 Anmeldung und Snacks bei Arbeit und Leben (Tagungsbeitrag:15-25 Euro, nach Selbsteinschätzung) 18:00-19:00 Begrüßung, Vorstellung der Workshops zu Inhalten und Ablauf der Tagung, sowie Möglichkeiten für Spontangruppen zum eigenem Input 19:30 Möglichkeit im Cafe Kabale zur Selbstversorgung (Ein Stockwerk über dem T-Keller) 20:00 Podiumsdiskussion im T-Keller zu Dynamiken des europäischen Grenzregimes mit: Silja Klepp, Bernd Kasparek und Paolo Cuttita – Moderation Sabine Hess. 22:00 Ausklang im T-Keller   Samstag, 27.09.2014: Arbeit und Leben   10:00-12:00 Humanitarismus und Grenzregime – Entwicklungen und Tendenzen eines neuen Machttypus Silja Klepp: Umweltmigration als Gegenstand kritischer Migrationsforschung Paolo Cuttita und Nina Perkowski: Mare Nostrum Sabine Hess: Grenzregime Sebastian Muy: „Ausschließung als Kehrseite>>>

September 20, 2014

10. Kritnet Tagung

Let’s push things forward! Podiumsdiskussion zu den aktuellen Dynamiken des europäischen Grenzregimes Öffentliche Abendveranstaltung im Rahmen der 10. Tagung des Netzwerks für Kritische Migrations- und Grenzregimeforschung (kritnet) Mit Dr. Paolo Cuttita, Bernd Kasparek und Dr. Silja Klepp Moderation: Prof. Sabine Hess 26. September, Beginn 20:00, Theaterkeller, Geismar Landstr. 19 Seit dem Tod zahlreicher Bootsgeflüchteter vor Lampedusa im Oktober 2013 dringen fast wöchentlich weitere Todesmeldungen von den europäischen Außengrenzen in die bundestdeutschen Medien. Dies hat zu einer zunehmenden öffentlichen Diskussion um Menschen- und Flüchtlingsrechte geführt. Zugleich verschärften sich im Zuge der europäischen Wirtschaftskrise>>>

September 17, 2014

Twitter

Folgt kritnet bei Twitter

Januar 14, 2014

kritnet9: Tagung in München

KRISEN DES EUROPÄISCHEN MIGRATIONS- UND GRENZREGIME. 9. TAGUNG DES NETZWERKES FÜR KRITISCHE MIGRATIONS- UND GRENZREGIMEFORSCHUNG 28.02.-02.03.2014, EINEWELTHAUS, MÜNCHEN Das europäische Migrations- und Grenzregime steckt in mehrfachen Krisen. Die vielfachen Toten vor Lampedusa sind nur das tragischste Anzeichen dafür. Während der Ausbau einer hochtechnologisierten, und demokratisch nicht kontrollierten Grenze voranschreitet, hat sich innerhalb Europas ein veritabler flüchtlingspolitischer Frühling entwickelt, der das europäische Migrationsregime kraftvoll herausfordert.Gleichzeitig ist aber ein Aufflammen rassistischer und rechtspopulistischer Hetze in Europa spürbar, die sich gegen Geflüchtete, aber auch Unionsbürger_innen richtet. Die Rede über die so genannten „Armutsmigrant_innen>>>

Juni 24, 2013

Protest von Non-Citizens in München

Von: Streikenden Asylsuchenden in München – Deutschland An: Angela Merkel, Deutsche Bundeskanzlerin und Andreas Voßkuhle, Präsident des Bundesverfassungsgerichtes Wir sind Aslysuchende aus verschiedenen Ländern, die in Deutschland wohnen aber vom Leben in Isolationslagern, dem Ausschluss von Bewegungsfreiheit und allnächtlichen Alpträumen von Abschiebungen geplagt werden. Wir sind nicht Willens in dieser Situation zu leben – nicht einmal einen Tag mehr. Wir sind in dieser Situation nur noch am Leben, weil wir wissen, warum wir hier sind. Wir sind hier wegen des Krieges (mit den Waffen und den hoch entwickelten Unterdrückungstechnologien die>>>

Juni 24, 2013

Wer Macht Demo_kratie?

Duygu Gürsel, Zülfukar Çetin & Allmende e.V. (Hg.) Wer Macht Demo_kratie? Kritische Beiträge zu Migration und Machtverhältnissen Reihe: kritik_praxis, Band 1 farbig, Broschur, 142×205 mm 256 Seiten, 16.80 Euro ISBN 978-3-942885-34-8 Juni 2013 Klappentext: Wer MACHT Demo_kratie? lautet die zentrale Frage des Sammelbandes. Die Autor_innen setzen sich in ihren Beiträgen u.a. mit Migrations- und Flüchtlingspolitiken, Demokratie, Kapitalismus, Rassismus, Homonationalismus, Kolonialismus, Feminismus, sozialen Kämpfen und migrationsbezogener Sozialer Arbeit auseinander. Sozialwissenschaftler_innen, Aktivist_innen und andere politischen Akteur_innen kommen hier zu Wort und bringen Alternativen für politisch-wissenschaftliche Auseinandersetzungen zum Ausdruck. Das Buch ist ein>>>